TedX Marrakesh Andrea Bury

So organisierst Du Dein eigenes TEDx-Event

Andrea Bury ist Marokko-Expertin und organisiert seit ein paar Jahren das TEDx Marrakesch-Event. Wir haben uns mit der Wahl-Berlinerin über die Themen des diesjährigen TEDx Marrakesch unterhalten und wie man so ein Event überhaupt veranstaltet.  

#ada17 – jetzt anmelden!

Andrea, wie bist Du aus Berlin zu TEDx Marrakesch gekommen?

Von 2007 – 2010 habe ich die meiste Zeit in Marrakesch gelebt. Mit meinem damaligen Mann habe ich ein Riad renoviert, welches ich heute auch noch als Hotel leite. Zu etwa der gleichen Zeit, 2009, startete TED das TEDx Programm (Leute können sich dafür bewerben, ein unabhängig organisiertes TED Event in ihrer Stadt zu organisieren). Ich war bereits ein großer TED Fan und war 2010 auch bei TED Global in Oxford. Dort ging ich zu der Promo-Veranstaltung für TEDx und bewarb mich für die Lizenz für Marrakesch. Ich dachte, es wäre eine gute Idee, solch ein Format der „ideas worth spreading“ als Inspiration für die lokale Community nach Marrakesch zu bringen. Und seit 2011 veranstalte ich jährlich den TEDx Marrakesch – wir sind in der Zwischenzeit ein tolles Team von 4 Organisatoren!

Das diesjährige Motto von TEDx Marrakesch ist Tribes and Trolls. Das steht wofür?

Tribes and Trolls steht für die Veränderungen, die die Digitalisierung auf unser Leben hat. Das beginnt bereits bei dem Wechsel der Bedeutungen der Worte – früher war ein TRIBE lokal definiert, heute wird er über ein Mindset definiert. Unsere Sprecher haben viele verschiedene Themen – vom Cyber Philosophen bis zu Menschen, die tatsächlich von Trollen im Netz verfolgt und bedroht wurden. Cyber Security, FinTech, Blockchain, HealthTech, digitale Bildung, Fake News sowie wie die sozialen Medien unsere Eigenwahrnehmung verändern, sind Themen unseres diesjährigen TEDx.

Gibt es einen speziellen digitalen Trend, der gerade in Marokko aufkommt?

Ich weiss nicht wirklich, ob es einen Marokko-spezifischen digitalen Trend gibt. Sicher ist, dass sich der Zugang zum Internet in den letzten 5 Jahren sehr ausgebreitet hat. Soziale Medien spielen eine große Rolle, vor allem in den abgelegenen, ländlichen Gebieten. Es hat sich viel verändert und gibt den Menschen jetzt auch zeitnah Zugang zu globalen Events, Informationen und Nachrichten. In den Städten bilden sich auch die ersten Start Up Hubs. Das Internet bietet für viele spannende Entwicklungsmöglichkeiten – und ich glaube, es wird sich in den nächsten Jahren noch sehr viel diesbezüglich verändern.

Bei TEDx Marrakesch gab es dieses Jahr einen Contest, bei dem sich Studenten auf einen Speakerslot bewerben konnten. Welche Themen beschäftigen die junge Generation Marokkos?

Ja, wir haben dieses Jahr Studenten in Marokko aufgefordert, sich und ihre Idee in einem 1-2 minütigen Video vorzustellen. Ihre „Idea worth spreading“ sollte sich um das Thema „Tribes and Trolls“ drehen. Wir haben im ersten Jahr nicht ganz so viele Bewerbungen bekommen, wie wir gehofft haben, was wohl hauptsächlich daran lag, dass wir in englisch präsentieren. Aber die Videos, die wir bekommen haben, waren alle toll und wirklich durchdacht – aus verschiedenen Bereichen und Betrachtungsweisen des Themas Digitalisierung! Viele beschäftigt natürlich das Thema wie Social Media ihr Leben beeinflusst. Wir haben uns schließlich für ein Mädchen entschieden, dass die Begrifflichkeiten „Tribes and Trolls“ aus eher philosophischer Sicht betrachtet, was nochmal eine neue Sichtweise auf das Thema gibt, was uns sehr angesprochen hat!

Du schaffst es dieses Jahr nicht nach Marrakesch? Wir haben da eine Idee:
Besuch uns bei #ada17 im Oktober in Berlin! 😉

#ada17 – jetzt anmelden!