Astrid Maier: die Problemlöserin


Astrid Maier blickt positiv in eine digitale Zukunft. Das sollte man auch erwarten können: Sie leitet das Ressort Innovation & Digitales bei der Wirtschaftswoche und stöbert die neuesten Trends im Silicon Valley auf. Ob jedoch ein CDO aber ausreicht, um Unternehmen ins digitale Zeitalter zu führen, hält sie für fraglich. Vielmehr sollte jeder Mitarbeiter sein eigener kleiner CDO sein, denn Digitalisierung im Unternehmen hängt in erster Linie auch an der Bereitschaft der Mitarbeiter, in diese Richtung mitzugehen.

Der digitale Wandel erfasst alle Bereiche der Gesellschaft – blicken Sie optimistisch oder pessimistisch in die Zukunft?

Technologischer Fortschritt hat das Leben der Menschen bisher stets verbessert – und immer schon am Anfang Sorgen und Ängste hervorgerufen. Der Unterschied zu früher ist, dass der digitale Wandel viel schneller vonstatten geht. So bleibt wenig Zeit, sich der Folgen für die Gesellschaft bewusst zu werden. Es könnte zu wenig Zeit sein. Das ist meine Sorge.

Welche technologische Entwicklung finden Sie derzeit am interessantesten und warum?

Ganz klar künstliche Intelligenz. Sie ist derzeit Hype, Verheißung und Phantom zugleich – denn voll autonome große künstliche Intelligenz gibt es ja noch gar nicht. Lassen wir uns also überraschen.

Brauchen Unternehmen heute zwingend einen CDO – also einen Experten, der sich bereichsübergreifend um die Digitalisierung des Unternehmens kümmert?

Es wäre besser, wenn alle Mitarbeiter ihre eigenen kleinen CDOs wären. Wer jetzt noch überlegt, einen CDO einzustellen, für den dürfte es ohnehin schon fast zu spät sein.

Welche Eigenschaften zeichnen einen „Digital Leader“ aus?

Zuvorderst jene, die jede gute Führungskraft auszeichnen.

Was motiviert Sie?

Ein gemeinsames Ziel

Ihr Lieblingsplatz in der „realen“ Welt?

Zuhause

An welchem Ort kommen Ihnen die besten Ideen?

Die Klassiker: Im Bett und unter der Dusche sowie beim Zähneputzen

Wann haben Sie das letzte Mal einen Brief mit der Hand geschrieben?

Um mich bei den Nachbarn meines Bruders zu bedanken, die uns einfach so ihre Wohnung für den Besuch überlassen haben.

Benötigen Sie von Zeit zu Zeit eine Art „Digital Detox“? Wenn ja, was tun Sie dann?

Ja. Nichts.

Welche Tätigkeit würden Sie sich gerne von einem Roboter abnehmen lassen?

Putzen und Emails beantworten.