Prof. Dr. Iris Bohnet

Speaker 2017

Kennedy School,
Harvard University

Iris Bohnet ist Professorin für Verhaltensökonomie an der Harvard Universität und dort u.a. Direktorin des „Women and Public Policy-Program“. In ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombiniert sie ökonomische und psychologische Erkenntnisse, um Entscheidungsprozesse in Unternehmenswelt und Gesellschaft zu verbessern – oft mit einem besonderen Augenmerk auf geschlechterspezifische und interkulturelle Aspekte. Ihre jüngste Forschungsarbeit untersucht, auf welche Weise Verhaltensdesign beeinflusst, wie wir leben, lernen und arbeiten.

Iris Bohnet ist Autorin des preisgekürten Buchs „What works: Gender Equality by Design“, das Ende August 2017 auch auf deutsch erscheint („What works – Wie Verhaltensdesign die Gleichstellung revolutionieren kann“) und berät Regierungen und Unternehmen weltweit zu ihrem Forschungsfeld, dass gleichzeitig Herzensangelegenheit ist.

Die gebürtige Schweizerin ist Co-Chair der “Behavioral Insights Group“, assoziierte Direktorin des “Harvard Decision Science Laboratory“ und Faculty Chair des Executive Programms “Global Leadership and Public Policy for the 21st Century” der World Economic Forum’s Young Global Leaders, außerdem Co-Chair des „Global Future Council on Behavioral Science“ beim World Economic Forum sowie Mitglied des Verwaltungsrats oder Vorstands bei der Credit Suisse, bei Applied sowie bei Edge und bei zahlreichen akademischen Zeitschriften.

Iris Bohnet ist verheiratet und hat zwei Kinder.