Sabine Bendiek

bendiek Sabine Bendiek ist seit Januar 2016 Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. Sie berichtet an Jean-Philippe Courtois, President Microsoft International. Bendiek ist Absolventin des Studiengangs Managementwissenschaften am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge (MSc). Zudem studierte sie Betriebswirtschaft an der Universität Mannheim mit Abschluss als Diplom-Betriebswirtin. Zu Beginn ihrer Karriere war Bendiek bei McKinsey, Booz Allen und Siemens Nixdorf Information Systems beschäftigt.
Anschließend verantwortete sie bei Dell das Small and Medium Business in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Dabei steuerte sie einen erheblichen Anteil zum Unternehmensumsatz bei. Bevor Bendiek zu Microsoft Deutschland wechselte, war sie Vice President und General Manager von EMC Deutschland.
Als Geschäftsführerin bei EMC war Bendiek für die Geschäftsaktivitäten im deutschen Markt verantwortlich. Sie konzentrierte sich dort auf die Umgestaltung des Unternehmens zu einem Anbieter von hybriden Cloud- und Softwarelösungen.
Mittlerweile verfügt Bendiek als Führungskraft in der Technologiebranche über 20 Jahre Berufserfahrung. Sie engagiert sich darüber hinaus als Mitglied im Hauptvorstand des Branchenfachverbands BITKOM.


DONNERSTAG, 13. OKTOBER 2016 | MAIN STAGE | 11:00 – 11:30

Wege in die Cloud: Mit Sicherheit was Neues wagen

Eine erfolgreiche Cloud Strategie ermöglicht neue Wege zur Gestaltung von Geschäftsmodellen– nicht nur in der IT Branche – sondern in allen Wirtschaftszweigen. Vertrauen in Datenschutz & Sicherheit ist dafür die entscheidende Basis. Der Kern der Disruption liegt aber weniger in den Technologien. Es geht vor allem um die Bereitschaft und Befähigung neue Geschäftspotentiale zu entwickeln, oft auch mit einem kulturellen Wandel und neuen Denkmustern in Unternehmen verbunden. Sabine Bendiek gibt Beispiele wie IT Pros und Business-Entscheider gemeinsam auf Basis einer sicheren und vertrauenswürdigen Cloudinfrastruktur als Digital Leader in ihrem Unternehmen und ihrer Branche erfolgreich voranschreiten.


Über #WomenInTech zu reden ist wichtig, weil es immer noch viel zu wenig Frauen in technischen Berufsfeldern gibt und wir künftig wesentlich mehr gut ausgebildete Köpfe brauchen, wenn wir nicht den wirtschaftlichen Anschluss verlieren wollen.


– Sabine Bendiek