Anka Wittenberg

Als Chief Diversity & Inclusion Officer (CDIO) bei SAP SE verantwortet Anka Wittenberg die Weiterentwicklung und globale Umsetzung der Strategie für Vielfalt und Inklusion, die die Voraussetzung für nachhaltigen Geschäftserfolg bildet. SAP sieht in der Vielfalt eine Quelle der Innovationskraft, die es dem Unternehmen ermöglicht, die Anforderungen seiner Kunden besser zu verstehen und zu erfüllen.
Anka Wittenberg ist seit August 2011 bei der SAP in unterschiedlichen leitenden Funktionen tätig und leitet seit März 2013 als Chief Diversity & Inclusion Officer den Bereich Vielfalt und Integration global. Sie berichtet direkt an Stefan Ries, Mitglied des Global Management Boards.
Vor ihrem Wechsel zur SAP SE sammelte Anka Wittenberg umfangreiche internationale Erfahrung im Personalwesen, zuletzt als globale Leiterin des Bereichs Corporate HR bei der Benteler International AG, wo sie für 25.000 Mitarbeiter weltweit zuständig war.
Sie ist Mitglied des Aufsichtsrats der Westfalen AG, Münster sowie Vorstandsvorsitzende der World Childhood Foundation Deutschland.

Darum ich Technik


Mich begeistert, welche Möglichkeiten Software für eine wirklich inklusive Belegschaft bereit hält. Und ich liebe Technik, weil sie dabei hilft, das Leben der Menschen zu verbessern.

Mein ganz persönlicher Tech-Trend 2017


Es gibt viele tolle Entwicklungen. „Business beyond bias“ zum Beispiel ist eine technologiebasierte Initiative, die die unbewusste Voreingenommenheit bei der Akquise, Einstellung und Einarbeitung von Mitarbeitern unterbindet. Die Nutzbarkeit von Software ist ein weiterer Faktor, der großen Einfluss darauf haben wird, ob/dass unterschiedlich befähigte Mitarbeiter den Zugang zu einem Unternehmen erhalten.